Presse- und Media-Center

Willkommen im Pressebereich des Rote-Liste-Zentrums!

Im Gespräch: Kernbeißer-Weibchen  und Kernbeißer-Männchen (rechts). Foto: Heinz Buls.

Im Gespräch: zwei Kernbeißer (Coccothraustes coccothraustes),

Foto: Heinz Buls

An dieser Stelle finden Sie aktuelle Pressemitteilungen, Hintergrundinformationen und Veranstaltungstermine des Rote-Liste-Zentrums. Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie einen Artikel zum Thema Rote Listen oder zum Rote-Liste-Zentrum verfassen möchten.

Hinweis: Für Informationen zu einzelnen Tier-, Pflanzen- und Pilzarten empfehlen wir unsere Artensuchmaschine. Die Artensuchmaschine bietet Daten aus den bundesweiten Roten Listen der Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands: Gefährdungskategorie, Bestandssituation und Bestandsentwicklung sowie ergänzende Informationen.

Newsletter und Pressemitteilungen

Möchten Sie unseren Newsletter und unsere Pressemitteilungen erhalten? Dann tragen Sie bitte am Ende dieser Seite Ihre E-Mail-Adresse im Formularfelfeld "Newsletter abonnieren" ein und klicken den roten Button.

Fact Sheets

Downloads:

Über die Roten Listen

Das Rote-Liste-Zentrum

 

Häufig gestellte Fragen

Antworten zu häufig gestellten Fragen finden Sie in unserem Kontakt- und Service-Bereich. Bitte klicken Sie hierzu: Häufig gestellte Fragen

Verschollene Art wiederentdeckt

Auf der Suche nach der Wald-Schnirkelschnecke: Ein Themenspecial

Gute Nachrichten: Es gibt sie in Deutschland noch, die Wald-Schnirkelschnecke. Seit 1954 konnte sie nicht mehr nachgewiesen werden, aber 2020 gelang einer Mollusken-Spezialistin ein Lebendnachweis am Hochrhein.

mehr erfahren

Neue Rote Liste der Säugetiere Deutschlands

BfN und RLZ stellen Ergebnisse der aktuellen Roten Liste der Säugetiere vor

Ein Drittel der Arten in der Roten Liste der Säugetiere ist bestandsgefährdet, wie z.B. Feldhase, Schweinswal oder Bechsteinfledermaus. Luchs und Zwergwal sind von Aussterben bedroht. Bei knapp einem Fünftel der Säugetiere nimmt der Bestand deutlich zu.

mehr erfahren

Neues Datenportal für Netzflügler erleichtert das Erfassen und Auswerten von Nachweisdaten

Einzelbeobachtungen punktgenau erfassen und Verbreitungsdaten kartographisch darstellen

Ob Ameisenjungfern, grüne Florfliegen oder Kamelhalsfliegen – mit dem Datenportal „Neuropteren Deutschlands“ wird es künftig leichter, Beobachtungsdaten von diesen und vielen weiteren Netzflüglern (Neuropteren) zu erfassen und für den Naturschutz und die Roten Listen zu verwenden.

mehr erfahren

Rote-Liste-Daten zu rund 30.000 Tieren, Pflanzen und Pilzen Deutschlands online abrufbar

Datenbank der Arten-Suchmaschine greift auf die Fachgutachten der bundesweiten Roten Listen zu

Ausgestorben, gefährdet oder ungefährdet? Wer wissen will, wie es Feldhase, Wiedehopf, Segelfalter oder Fieberklee geht, kann jetzt eine neue Arten-Suchmaschine nutzen. Sie informiert schnell und einfach über den Rote-Liste-Gefährdungsstatus von Tieren, Pflanzen und Pilzen in Deutschland.

mehr erfahren

Rote-Liste-Autorentagung 2019 war Treffpunkt von Experten und Expertinnen

Information, Erfahrungsaustausch, Vernetzung

Bei der zweitägigen Fachtagung trafen sich rund 120 Autoren und Autorinnen der Roten Listen Deutschlands auf Schloss Drachenburg in Königswinter bei Bonn.

mehr erfahren