Leichte Sprache

Hier finden Sie Informationen in Leichter Sprache
über das »Rote-Liste-Zentrum«
und die Nutzung der Internet-Seite www.rote-liste-zentrum.de.

Das »Rote-Liste-Zentrum« arbeitet im Auftrag
vom Bundes-Amt für Natur-Schutz, kurz BfN.
Das BfN gehört zum Bundes-Umwelt-Ministerium.

Die Informationen in Leichter Sprache haben 4 Teile:

1.   Welche Aufgaben hat das Rote-Liste-Zentrum?
2.   Der Aufbau der Internet-Seite
3.   Die Haupt-Bereiche
4.   Tipps zur Nutzung der Seite

1. Welche Aufgaben hat das Rote-Liste-Zentrum?

Das Rote-Liste-Zentrum ist eine wichtige Stelle
zum Thema Arten-Schutz in Deutschland.
Hier werden die sogenannten Roten Listen erstellt.
In den Roten Listen steht,
wie gefährdet unterschiedliche Arten von Lebewesen
in Deutschland sind.

Die Roten Listen berichten über 30.000 unterschiedliche Arten von

  • Tieren,
  • Pflanzen,
  • Pilzen und Flechten.

Mit den Roten Listen kann man also einschätzen,
wie stark diese unterschiedlichen Arten vom Aussterben bedroht sind.
Dann kann man überlegen,
welche Maßnahmen einen passenden Schutz bieten können.
Damit die Roten Listen erstellt werden können,
muss aktuelles Wissen gesammelt und ausgewertet werden.
Dabei arbeiten mehr als 550 Fachleute eng zusammen
mit sehr vielen ehrenamtlichen Arten-Kennerinnen und Arten-Kennern.

Neben der Erstellung der Roten Listen hat das Rote-Listen-Zentrum
zum Beispiel diese Aufgaben:

  • Kontakte fördern von Fachleuten zum Thema Arten-Schutz
  • die Bürgerinnen und Bürger informieren über gefährdete Arten in Deutschland
  • aktuelle Informationen zum Thema Arten-Schutz anbieten

Das Rote-Liste-Zentrum gibt es seit Dezember 2018.
Die Arbeit im Rote-Liste-Zentrum wird mit Geld
aus dem Bundes-Umwelt-Ministerium bezahlt.

Zurück zur Übersicht Leichte Sprache: bitte klicken Sie hier

2. Der Aufbau der Internet-Seite

Am oberen Rand rechts finden Sie diese Schalt-Flächen:

Navigation

  • Presse
    Hier finden Sie aktuelle Presse-Mitteilungen des Rote-Liste-Zentrums
    und Artikel über die Arbeit des Rote-Liste-Zentrums,
    die in Zeitungen und Fachzeitschriften erschienen sind.
  • Kontakt
    Hier finden Sie das Kontakt-Formular des Rote-Liste-Zentrums
    für Fragen und Hinweise oder bei technischen Problemen.
    Außerdem finden Sie hier eine Liste
    mit häufig gestellten Fragen und Antworten.
  • Leichte Sprache
    Hier finden Sie den Leichte-Sprache-Bereich der Internet-Seite.
    Aktuell befinden Sie sich im Leichte-Sprache-Bereich.
  • Gebärdensprache
    Hier finden Sie ein Video in Deutscher Gebärden-Sprache
    über die Arbeit des Rote-Liste-Zentrums.
  • Übersicht
    Hier finden Sie ein Inhalts-Verzeichnis mit allen Bereichen der Internet-Seite.

Etwas weiter unten finden Sie die Auswahl für die 6 Haupt-Bereiche:

Die 6 Haupt-Bereiche.

Über diese Auswahl können Sie alle Haupt-Bereiche direkt anklicken.
Im Abschnitt „3. Die Haupt-Bereiche“ erfahren Sie mehr dazu.

Im mittleren Bereich auf der Start-Seite finden Sie dieses Text-Feld
für die Arten-Such-Maschine:

Artensuche

Mit der Arten-Such-Maschine können Sie sich über verschiedene Arten informieren.
Geben Sie einfach einen Suchbegriff in das Text-Feld ein.
Sie bekommen dann alle Arten angezeigt,
die zu Ihrem Suchbegriff passen.
Mehr zur Arten-Such-Maschine erfahren Sie im Abschnitt „3. Die Haupt-Bereiche“.

Weiter unten auf der Start-Seite finden Sie eine Liste mit aktuellen Meldungen,
zum Beispiel Presse-Mitteilungen und Informationen über Veranstaltungen
des Rote-Liste-Zentrums.

Darunter gibt es diese rote Anzeige:

Arten-Counter

Hier erfahren Sie, wie stark verschiedene Arten von Lebewesen gefährdet sind.

Unter der roten Anzeige finden Sie die sogenannten Arten-Portraits.
Das sind kurze Texte über die Lebens-Bedingungen
verschiedener Arten
und Informationen dazu,
wie stark diese Arten gefährdet sind.
Zum Beispiel Texte über Tiere,
die vom Aussterben bedroht sind
und deshalb besonders geschützt werden müssen.

Am unteren Rand der Internet-Seite finden Sie diese Schalt-Flächen:

Footer

1. Seite drucken:
Klicken Sie hier,
wenn Sie die aktuelle Ansicht der Internet-Seite ausdrucken möchten.

2. Nach oben:
Hier können Sie mit einem Klick zum Anfang des Abschnitts springen,
in dem Sie gerade lesen.

3. Kontakt:
Über diese Schalt-Fläche kommen Sie zum Kontakt-Formular.

4. Impressum:
Hier steht, wer für die Internet-Seite www.rote-liste-zentrum.de verantwortlich ist.

5. Daten-Schutz:
Wenn Sie diese Internet-Seite besuchen,
dann werden verschiedene Daten gesammelt.
Zum Beispiel Daten über Ihren Internet-Anschluss.
Hier erfahren Sie, wie Ihre Daten verwendet werden.

6. DLR Projektträger:
Wenn Sie auf dieses Logo klicken,
dann kommen Sie zur Internet-Seite des DLR Projektträgers.
Der DLR Projektträger betreibt das Rote-Liste-Zentrum
im Auftrag des Bundes-Amts für Natur-Schutz.

7. BfN:
Wenn Sie auf dieses Logo klicken,
dann kommen Sie zur Internet-Seite des Bundes-Amts für Natur-Schutz.
Das Bundes-Amt für Natur-Schutz gehört zum Bundes-Umwelt-Ministerium
und bezahlt die Arbeit des Rote-Liste-Zentrums.

Zurück zur Übersicht Leichte Sprache: bitte klicken Sie hier.

3. Die Hauptbereiche

Die Haupt-Bereiche auf www.rote-liste-zentrum.de sind:

  • Die Roten Listen
  • Das Rote-Liste-Zentrum
  • Organismengruppen
  • Themenwelt
  • RLZ-Intern
  • Artensuchmaschine

Die Roten Listen
Rote Listen gibt es nach einem einheitlichen Modell seit dem Jahr 2005.
Sie werden vom Bundes-Amt für Natur-Schutz herausgegeben.
Die Roten Listen beschreiben die Lebens-Bedingungen
für ungefähr 30.000 Arten in Deutschland.
Arten sind Tiere, Pflanzen, Pilze und Flechten.

In den Roten Listen werden wissenschaftliche Untersuchungen
und fachkundige Beobachtungen für die unterschiedlichen Arten ausgewertet.
Als Ergebnis kann man dann einschätzen,
wie die Lebens-Bedingungen in Deutschland für eine Art aktuell sind:
Sind die Lebens-Bedingungen gut?
Oder sind die Lebens-Bedingungen so schlecht,
dass die Art gefährdet oder sogar vom Aussterben bedroht ist?

Alle 10 Jahre wird eine Rote Liste für eine bestimmte Art neu erstellt.
Dann kann man sehen,
wie sich die Lebens-Bedingungen für diese Art verändert haben.

In diesem Bereich erhalten Sie außerdem Informationen dazu,

  • wie die Roten Listen erstellt werden,
  • welche Fachleute bei der Erstellung der Roten Listen zusammenarbeiten,
  • wie sich die Roten Listen in Deutschland von internationalen Listen für Arten-Schutz unterscheiden.

Das Rote-Liste-Zentrum
Hier finden Sie Informationen dazu,
wie die Arbeit im Rote-Liste-Zentrum organisiert wird.
Sie erfahren, wie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rote-Liste-Zentrums
mit den Fachleuten zusammenarbeiten.
Und welche Unterstützung die Fachleute aus dem Rote-Liste-Zentrum bekommen,
damit die Informationen in den Roten Listen immer richtig sind.
Außerdem erfahren Sie in diesem Bereich,
wie die Idee für die Gründung des Rote-Liste-Zentrums entstanden ist.

Organismengruppen
In diesem Bereich können Sie sich
über die verschiedenen Gruppen von Lebewesen informieren:

  • Wirbeltiere, also Tiere mit einem Skelett wie zum Beispiel Säugetiere, Fische oder Vögel
  • wirbellose Tiere, also Tiere ohne Skelett wie zum Beispiel Insekten
  • Pflanzen
  • Pilze und Flechten

Hier finden Sie interessante Erklärtexte zu den unterschiedlichen Arten von Lebewesen.
Sie erfahren, in welche Untergruppen diese Lebewesen eingeteilt werden
und in welcher Roten Liste über diese Lebewesen berichtet wird.
Außerdem finden Sie in diesem Bereich eine alphabetische Liste
aller Arten aus jeder Untergruppe.
Ein Beispiel für eine Untergruppe von wirbellosen Tieren sind Bienen.

Themenwelt
In diesem Bereich finden Sie alle Arten-Portraits,
die bisher auf dieser Internet-Seite veröffentlicht wurden.
Arten-Portraits sind kurze Texte,
in denen Sie Informationen zu den Lebens-Bedingungen
verschiedener Arten finden.
Und Informationen dazu,
wie stark diese Arten gefährdet sind.
Zum Beispiel Texte über Tiere,
die vom Aussterben bedroht sind
und deshalb besonders geschützt werden müssen.

RLZ-Intern
Dieser Bereich ist für Personen,
die für das Rote-Liste-Zentrum arbeiten.
Man braucht ein Password, damit man den Bereich RLZ-intern nutzen kann.

Artensuchmaschine
Mit der Arten-Such-Maschine können Sie sich über verschiedene Arten informieren.
Geben Sie einfach einen Suchbegriff in das Text-Feld ein
und klicken Sie auf die rote Schalt-Fläche Suchen:
Sie bekommen dann alle Arten angezeigt,
in denen Ihr Such-Begriff vorkommt.

Artensuche

Außerdem bekommen Sie für jede Art diese 3 Informationen angezeigt:

  1. wissenschaftlicher Name der Art
  2.  genauer deutscher Name der Art
  3. sogenannte Gefährdungs-Kategorie

Die Gefährdungs-Kategorie zeigt an,
wie stark eine Art gefährdet ist oder vom Aussterben bedroht ist.
Gefährdungs-Kategorien sind zum Beispiel:
Ungefährdet, Gefährdet, Vom Aussterben bedroht, Ausgestorben oder Verschollen.
Sie können die Gefährdungs-Kategorie bei Ihrer Suche
auch direkt als Filter einstellen.

Zurück zur Übersicht Leichte Sprache: bitte klicken Sie hier.

4. Tipps zur Nutzung der Internet-Seite

Zurück zur Start-Seite
Oben links finden Sie das Logo für das Rote-Liste-Zentrum:

Logo RLZ

Wenn Sie auf dieses Logo klicken,
dann kommen Sie immer zur Start-Seite zurück.

Such-Funktion
Rechts oben finden Sie dieses Text-Feld für die Such-Funktion der Internet-Seite:

Suche

Geben Sie einen Such-Begriff ein
und drücken Sie die Enter-Taste auf Ihrer Computer-Tastatur.
Sie bekommen dann eine Liste mit allen Texten angezeigt,
in denen Ihr Such-Begriff vorkommt.
Aus dieser Liste können Sie dann mit einem Klick
die einzelnen Texte auf der Internet-Seite aufrufen.

Nach oben
Unten rechts finden Sie diese Schalt-Fläche:

nach oben

Damit können Sie mit einem Klick zum Anfang des Abschnitts springen,
in dem Sie gerade lesen.

Positions-Anzeige
Die Positions-Anzeige sehen Sie unter der Leiste mit der Auswahl für die Haupt-Bereiche.
Mit der Positions-Anzeige sehen Sie immer,
welchen Bereich der Internet-Seite Sie gerade aufgerufen haben:

Organismengruppen Navigation

In diesem Beispiel sind Sie gerade

im Haupt-Bereich Organismengruppen,
in der Gruppe der Wirbeltiere
und dort im Abschnitt über Säugetiere.

Über die Positions-Anzeige können Sie sich gut auf der Internet-Seite zurechtfinden.
Zum Beispiel kommen Sie wieder zurück zur Start-Seite,
wenn Sie auf Startseite ganz links in der Positions-Anzeige klicken.

Zurück zur Übersicht Leichte Sprache: bitte klicken Sie hier.

Der Text in Leichter Sprache ist von capito Berlin.
Personen mit Lernschwierigkeiten
haben den Text auf Verständlichkeit geprüft.