Detailseite

Wissenschaftlicher Name
Euonthophagus gibbosus (Scriba, 1790)
Organismengruppe
Blatthornkäfer
Rote-Liste-Kategorie
Ausgestorben oder verschollen
Verantwortlichkeit Deutschlands
Allgemeine Verantwortlichkeit
Aktuelle Bestandssituation
ausgestorben/verschollen
Kategorieänderung gegenüber der vorherigen Roten Liste
Kategorie unverändert
Weitere Kommentare
Aus Hessen beschrieben: Darmstadt und Gladenbach bei Marburg (Scriba 1790). Belege von 1819 aus Reichelsheim im Odenwald angeblich im Deutschen Entomologischen Institut (teste G. Schmidt in den Entomol. Bl. 1936, nach Horion 1958). Letzter Beleg: Sachsen, Dresden 1887 (Rößner 2012).
Arealrand
Nördlich
Quelle

Schaffrath, U. (2021): Rote Liste und Gesamtartenliste der Blatthornkäfer (Coleoptera: Scarabaeoidea) Deutschlands. – In: Ries, M.; Balzer, S.; Gruttke, H.; Haupt, H.; Hofbauer, N.; Ludwig, G. & Matzke-Hajek , G. (Red.): Rote Liste gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands, Band 5: Wirbellose Tiere (Teil 3). – Münster (Landwirtschaftsverlag). – Naturschutz und Biologische Vielfalt 70 (5): 189-266