Detailseite

Wissenschaftlicher Name
Dieckmanniellus chevrieri (Boheman, 1845)
Synonyme bzw. Name in der vorherigen Roten Liste
syn. Dieckmanniellus helveticus (Tournier, 1867)
Organismengruppe
Rüsselkäfer
Rote-Liste-Kategorie
Ausgestorben oder verschollen
Verantwortlichkeit Deutschlands
Nicht bewertet
Aktuelle Bestandssituation
ausgestorben/verschollen
Vorherige Rote-Liste-Kategorie
Vom Aussterben bedroht
Kategorieänderung gegenüber der vorherigen Roten Liste
Aktuelle Verschlechterung der Einstufung
Kommentar zur Gefährdung
In der Bayerischen Roten Liste <span style="font-variant:small-caps">(Sprick</span> et al. 2003) war die Art noch als „vom Aussterben bedroht“ angegeben. Da sie inzwischen mehr als 60 Jahre nicht nachgewiesen wurde, gilt sie jetzt als verschollen.
Quelle

Sprick, P.; Behne, L. & Maus, C. (2021): Rote Liste und Gesamtartenliste der Rüsselkäfer (i. e. S.) Deutschlands (Überfamilie Curculionoidea; exklusive Anthribidae, Scolytidae, Platypodidae). – In: Ries, M.; Balzer, S.; Gruttke, H.; Haupt, H.; Hofbauer, N.; Ludwig, G. & Matzke-Hajek , G. (Red.): Rote Liste gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands, Band 5: Wirbellose Tiere (Teil 3). – Münster (Landwirtschaftsverlag). – Naturschutz und Biologische Vielfalt 70 (5): 335-412