Detailseite

Wissenschaftlicher Name
Onthophagus taurus (Schreber, 1759)
Organismengruppe
Blatthornkäfer
Rote-Liste-Kategorie
Ungefährdet
Verantwortlichkeit Deutschlands
Allgemeine Verantwortlichkeit
Aktuelle Bestandssituation
mäßig häufig
Langfristiger Bestandstrend
gleich bleibend
Kurzfristiger Bestandstrend
gleich bleibend
Vorherige Rote-Liste-Kategorie
Gefährdet
Kategorieänderung gegenüber der vorherigen Roten Liste
Aktuelle Verbesserung der Einstufung
Kommentar zur Taxonomie
Von Onthophagus illyricus (Scopoli, 1763) lange Zeit nicht unterschieden.
Weitere Kommentare
Offenbar etwas wärmeliebender als O. illyricus (Rößner 2012), Ökologie ähnlich, auf beweideten Magerrasen. Seit etwa zehn Jahren in deutlicher Ausbreitung besonders in Ostdeutschland (Rößner mdl. 2020). Aktuell in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz, Brandenburg (zahlreiche neue Funde) und Sachsen. Zuletzt in Baden 2018 (Buse mdl. 2019), Brandenburg 2018 (Esser mdl. 2020) und Hessen 2019 (leg. Berger, det. Schaffrath), jetzt auch Wiederfunde im Niederelbegebiet um Pevestorf 2019, 2020 (Gürlich mdl. 2020). Art der halboffenen Landschaften, oft in Waldnähe, vom Hügel- bis ins Bergland.
Quelle

Schaffrath, U. (2021): Rote Liste und Gesamtartenliste der Blatthornkäfer (Coleoptera: Scarabaeoidea) Deutschlands. – In: Ries, M.; Balzer, S.; Gruttke, H.; Haupt, H.; Hofbauer, N.; Ludwig, G. & Matzke-Hajek , G. (Red.): Rote Liste gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands, Band 5: Wirbellose Tiere (Teil 3). – Münster (Landwirtschaftsverlag). – Naturschutz und Biologische Vielfalt 70 (5): 189-266