Detailseite

Wissenschaftlicher Name
Esymus merdarius (Fabricius, 1775)
Synonyme bzw. Name in der vorherigen Roten Liste
Aphodius merdarius (Fabricius, 1775)
Organismengruppe
Blatthornkäfer
Rote-Liste-Kategorie
Vom Aussterben bedroht
Verantwortlichkeit Deutschlands
Allgemeine Verantwortlichkeit
Aktuelle Bestandssituation
sehr selten
Langfristiger Bestandstrend
sehr starker Rückgang
Kurzfristiger Bestandstrend
starke Abnahme
Vorherige Rote-Liste-Kategorie
Ungefährdet
Kategorieänderung gegenüber der vorherigen Roten Liste
Aktuelle Verschlechterung der Einstufung
Kommentar zur Gefährdung
Die einst häufige, weit verbreitete und in früheren Roten Listen (Geiser 1984, 1998) nicht als gefährdet aufgenommene Art ist heute vom Aussterben bedroht. Nach Bellmann (mdl. 2008) auch kurzfristig stark abnehmend.
Weitere Kommentare
Ehemals in fast allen Regionen vorhanden, aber sehr lokal. Aktuell aus Bayern: Karsbach, Hohhafter Berg 2012 und Nordrhein: Drover Heide bei Kreuzau 2010-2011 gemeldet (Meyer & Meyer 2011), letzter Fund: Rheinland-Pfalz, Bad Kreuznach 2019, leg. Berger, det. Schaffrath, vid. Rößner. In Ostdeutschland letztmals 1976 aufgefunden (Rößner 2012). Offenlandart ohne besondere ökologische Ansprüche
Quelle

Schaffrath, U. (2021): Rote Liste und Gesamtartenliste der Blatthornkäfer (Coleoptera: Scarabaeoidea) Deutschlands. – In: Ries, M.; Balzer, S.; Gruttke, H.; Haupt, H.; Hofbauer, N.; Ludwig, G. & Matzke-Hajek , G. (Red.): Rote Liste gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands, Band 5: Wirbellose Tiere (Teil 3). – Münster (Landwirtschaftsverlag). – Naturschutz und Biologische Vielfalt 70 (5): 189-266