Detailseite

Wissenschaftlicher Name
Trox cadaverinus (Illiger, 1802)
Deutscher Name
Erdkäfer
Organismengruppe
Blatthornkäfer
Rote-Liste-Kategorie
Vom Aussterben bedroht
Verantwortlichkeit Deutschlands
Allgemeine Verantwortlichkeit
Aktuelle Bestandssituation
extrem selten
Langfristiger Bestandstrend
mäßiger Rückgang
Kurzfristiger Bestandstrend
Daten ungenügend
Vorherige Rote-Liste-Kategorie
Stark gefährdet
Kategorieänderung gegenüber der vorherigen Roten Liste
Aktuelle Verschlechterung der Einstufung
Kommentar zur Gefährdung
Gefährdung durch immer öfter fehlendes Substrat: Mumifizierte Reste von Groß-Säugetieren, Hufe etc.
Weitere Kommentare
Vorwiegend nordöstlich verbreitete kontinentale Art (Rößner 2012). Aktuell in Brandenburg: Schlabendorf 1980-2006, Sachsen-Anhalt: Meinsdorf 2003 (Rößner 2012), Sachsen: Lippen 2006/2007 (Klausnitzer et al. 2009), Letzte Meldung: Wartha bei Guttau 2008 (Rößner 2012). Überall extrem selten und vereinzelt, selten in größerer Anzahl: Brandenburg, Lieberoser Heide, 210 Exemplare (Bautze et al. 2013). Eine ältere Meldung aus Württemberg wahrscheinlich Verwechslung (Reibnitz mdl. 2020), aber laut Callot (2020) 1991 auf französischer Seite in den Vogesen aufgefunden. Hannover: vor 1950 (Horion 1958), Niederelbe: Höhbeck 1978 und Schleswig-Holstein: Mölln 1960 (Rößner 2012, Gürlich et al. 2017), Thüringen: Esperstedt 1953 (Rößner 2012). Sehr lokal in Sandgebieten.
Arealrand
Nordwestlich
Quelle

Schaffrath, U. (2021): Rote Liste und Gesamtartenliste der Blatthornkäfer (Coleoptera: Scarabaeoidea) Deutschlands. – In: Ries, M.; Balzer, S.; Gruttke, H.; Haupt, H.; Hofbauer, N.; Ludwig, G. & Matzke-Hajek , G. (Red.): Rote Liste gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands, Band 5: Wirbellose Tiere (Teil 3). – Münster (Landwirtschaftsverlag). – Naturschutz und Biologische Vielfalt 70 (5): 189-266