Detailseite

Wissenschaftlicher Name
Lynx lynx (Linné, 1758)
Deutscher Name
Luchs
Organismengruppe
Säugetiere
Rote-Liste-Kategorie
Vom Aussterben bedroht
Verantwortlichkeit Deutschlands
Allgemeine Verantwortlichkeit
Aktuelle Bestandssituation
extrem selten
Langfristiger Bestandstrend
stabil
Kurzfristiger Bestandstrend
stabil
Risiko/stabile Teilbestände
Risikofaktor(en) ist/sind vorhanden und wirksam
Risikofaktoren
Verstärkte direkte Einwirkungen
Fragmentierung/Isolation
Mindestgröße lebensfähiger Populationen unterschritten
Vorherige Rote-Liste-Kategorie
Stark gefährdet
Kategorieänderung gegenüber der vorherigen Roten Liste
Aktuelle Verschlechterung der Einstufung
Kommentar zur Gefährdung
Vom Luchs gibt es zur Zeit in keinem seiner Vorkommensgebiete in Deutschland Bestände mit deutlichen Zunahmen; teilweise sind die Vorkommen nur durch Zuwanderung oder Aussetzungen stabil. So wird der Bestand des Luchses in Deutschland für das Jahr 2018 mit 77 Individuen angegeben, eine leichte Zunahme wird dadurch erklärt, dass im Pfälzer Wald ein Wiederansiedlungsprojekt begonnen wurde (BfN 2018). Die negativen Auswirkungen von Lebensraumfragmentierung und Isolation sind bekannt (Anders et al. 2012, Anders et al. 2016, Heurich 2018). Die Korrektur des langfristigen Bestandstrends gegenüber der Roten Liste von 2009 (sehr starker Rückgang) auf „stabil“ beruht auf der Erkenntnis, dass die Art auch schon vor ca. 150 Jahren extrem selten war.
Quelle

Meinig, H.; Boye, P.; Dähne, M.; Hutterer, R. & Lang, J. (2020): Rote Liste und Gesamtartenliste der Säugetiere (Mammalia) Deutschlands. – Naturschutz und Biologische Vielfalt 170 (2): 73 S.