Detailseite

Wissenschaftlicher Name
Chilothorax melanostictus (W.L.E. Schmidt, 1840)
Synonyme bzw. Name in der vorherigen Roten Liste
Aphodius melanostictus W.L.E. Schmidt, 1840
Organismengruppe
Blatthornkäfer
Rote-Liste-Kategorie
Ausgestorben oder verschollen
Verantwortlichkeit Deutschlands
Allgemeine Verantwortlichkeit
Aktuelle Bestandssituation
ausgestorben/verschollen
Vorherige Rote-Liste-Kategorie
Gefährdet
Kategorieänderung gegenüber der vorherigen Roten Liste
Aktuelle Verschlechterung der Einstufung
Kommentar zur Gefährdung
Aussterbeursachen sind nicht bekannt, evtl. bedingt durch Veränderungen in der landwirtschaftlichen Nutzung.
Weitere Kommentare
Früher sehr lokal und inselartig in vielen Regionen. Art der offenen bis halboffenen Landschaften, Trockenheit liebend. Sehr starker gesamtdeutscher Rückgang seit Mitte des vergangenen Jahrhunderts (wie bei Geotrupes mutator [Marsham, 1802] [Rößner 2012]), zu einer aktuellen Meldung aus Süd-Bayern: Passau 2010 (Bleich et al. 2020) existieren keine Belege. Süddeutsche Meldungen nach 1950 waren falsch oder zweifelhaft: Baden-Württemberg: Biberach 1987 (Ziegler 1989) war Fehldeterminierung (Krell 1990), eine Meldung aus Nord-Bayern: Alzenau 1990-1991 (Bleich et al. 2020) ist unbelegt (Fuchs mdl. 2020). Die jüngsten Nachweise liegen somit aus Sachsen-Anhalt: Aschersleben 1963 (Rößner 2012) und Gatersleben 1965 (Grebenščikov 1982) vor.
Arealrand
Nördlich
Quelle

Schaffrath, U. (2021): Rote Liste und Gesamtartenliste der Blatthornkäfer (Coleoptera: Scarabaeoidea) Deutschlands. – In: Ries, M.; Balzer, S.; Gruttke, H.; Haupt, H.; Hofbauer, N.; Ludwig, G. & Matzke-Hajek , G. (Red.): Rote Liste gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands, Band 5: Wirbellose Tiere (Teil 3). – Münster (Landwirtschaftsverlag). – Naturschutz und Biologische Vielfalt 70 (5): 189-266