Detailseite

Wissenschaftlicher Name
Hydropsyche tobiasi Malicky, 1977
Organismengruppe
Köcherfliegen
Verantwortlichkeit Deutschlands
In besonders hohem Maße verantwortlich
Aktuelle Bestandssituation
ausgestorben/verschollen
Kategorieänderung gegenüber der vorherigen Roten Liste
Kategorie unverändert
Kommentar zur Verantwortlichkeit
Sollte die Art doch noch wiedergefunden werden, wäre Deutschland in besonders hohem Maße für ihre Erhaltung verantwortlich.
Kommentar zur Gefährdung
Die Art ist nur von Museumsmaterial bekannt, das zwischen 1906 und 1938 am Mittelrhein, den Unterläufen dort einmündender Flüsse und am unteren Main gesammelt wurde. Nach derzeitigem Stand der Kenntnisse ist die einzige endemische Köcherfliegen-Art Deutschlands nach 1938 durch Gewässerverschmutzung dort ausgelöscht worden.
Kommentar zur Nachsuche
Trotz in den letzten 25 Jahren wesentlich intensivierter Larvenaufsammlungen (im Rahmen von Gewässergüteuntersuchungen) und Lichtfang-Untersuchungen an den deutschen Flüssen konnte die Art bisher nicht wiedergefunden werden.
Endemit
Taxon, das weltweit nur in Deutschland vorkommt
Quelle

Robert, B. (2016): Rote Liste und Gesamtartenliste der Köcherfliegen (Trichoptera) Deutschlands. – In: Gruttke, H.; Balzer, S.; Binot-Hafke, M.; Haupt, H.; Hofbauer, N.; Ludwig, G.; Matzke-Hajek, G. & Ries, M. (Red.): Rote Liste gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands, Band 4: Wirbellose Tiere (Teil 2). – Münster (Landwirtschaftsverlag). – Naturschutz und Biologische Vielfalt 70 (4): 101-135.