Detailseite

Wissenschaftlicher Name
Labia minor (Linnaeus, 1758)
Deutscher Name
Kleiner Ohrwurm
Organismengruppe
Ohrwürmer
Rote-Liste-Kategorie
Vorwarnliste
Verantwortlichkeit Deutschlands
Daten ungenügend, evtl. erhöhte Verantwortlichkeit zu vermuten
Aktuelle Bestandssituation
mäßig häufig
Langfristiger Bestandstrend
mäßiger Rückgang
Kurzfristiger Bestandstrend
Abnahme im Ausmaß unbekannt
Vorherige Rote-Liste-Kategorie
Ungefährdet
Kategorieänderung gegenüber der vorherigen Roten Liste
Aktuelle Verschlechterung der Einstufung
Kommentar zur Gefährdung
Der Kleine Ohrwurm ist zwar im Laufe der Zeit aus allen Bundesländern belegt, doch die aktuelle Zahl an Fundorten ist niedrig und diese sind weit über das Flach- und Hügelland verstreut (Matzke 2001, Wallaschek et al. 2004, Köhler 2009).
Quelle

Matzke, D. & Köhler, G. (2011): Rote Liste und Gesamtartenliste der Ohrwürmer (Dermaptera) Deutsch­lands. – In: Binot-Hafke, M.; Balzer, S.; Becker, N.; Gruttke, H.; Haupt, H.; Hofbauer, N.; Ludwig, G.; Matzke-Hajek, G. & Strauch, M. (Red.): Rote Liste gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands, Band 3: Wirbellose Tiere (Teil 1). – Münster (Landwirtschaftsverlag). – Naturschutz und Biologische Vielfalt 70 (3): 629-642.