Detailseite

Wissenschaftlicher Name
Neomys anomalus milleri Mottaz, 1907
Synonyme bzw. Name in der vorherigen Roten Liste
syn. Neomys anomalus Cabrera, 1907
Deutscher Name
Sumpfspitzmaus
Organismengruppe
Säugetiere
Rote-Liste-Kategorie
Stark gefährdet
Verantwortlichkeit Deutschlands
In hohem Maße verantwortlich
Aktuelle Bestandssituation
selten
Langfristiger Bestandstrend
starker Rückgang
Kurzfristiger Bestandstrend
Daten ungenügend
Vorherige Rote-Liste-Kategorie
Stark gefährdet
Kategorieänderung gegenüber der vorherigen Roten Liste
Kategorie unverändert
Kommentar zur Taxonomie
Die Nominatform tritt nur in einem Teilgebiet der Iberischen Halbinsel auf, im restlichen Verbreitungsgebiet lebt N. anomalus milleri (vgl. Igea et al. 2015). Von einigen Autoren (z. B. Querejeta & Castresana 2018) werden die beiden Formen auch als distinkte Arten angesehen.
Kommentar zur Gefährdung
Gesicherte Teilbestände in Bayern.
Quelle

Meinig, H.; Boye, P.; Dähne, M.; Hutterer, R. & Lang, J. (2020): Rote Liste und Gesamtartenliste der Säugetiere (Mammalia) Deutschlands. – Naturschutz und Biologische Vielfalt 170 (2): 73 S.