Detailseite

Wissenschaftlicher Name
Pubinus tomentosus (O.F. Müller, 1776)
Synonyme bzw. Name in der vorherigen Roten Liste
Aphodius tomentosus (O.F. Müller, 1776)
Organismengruppe
Blatthornkäfer
Rote-Liste-Kategorie
Extrem selten
Verantwortlichkeit Deutschlands
Allgemeine Verantwortlichkeit
Aktuelle Bestandssituation
extrem selten
Langfristiger Bestandstrend
gleich bleibend
Kurzfristiger Bestandstrend
gleich bleibend
Kategorieänderung gegenüber der vorherigen Roten Liste
Aktuelle Verbesserung der Einstufung
Kommentar zur Verantwortlichkeit
Die Vorkommen auf Sylt stellen einen südlichen Vorposten der Art dar, sind aber nicht hochgradig von denen in Dänemark (locus typicus) isoliert; weitere Teilareale existieren in Schweden und England, alte Angaben auch für Polen und das Baltikum (Rößner 2012).
Weitere Kommentare
Art mit nördlicher Verbreitung in Europa, in Asien bis Ostsibirien (Irkutsk, Dellacasa & Dellacasa 2006). Angaben für Südeuropa (Italien) und Südosteuropa (z. B. Dellacasa 1983, Baraud 1992, Dellacasa & Dellacasa 2006, Bleich et al. 2020) stünden im Gegensatz zur eher borealen Verbreitungstendenz, sind aber insgesamt fraglich, denn Dellacasa (1983) und Dellacasa & Dellacasa (2006) kannten keinen Beleg aus Italien (Trentino Alto-Adige nach Luigioni 1929). Sporadisch und sehr selten. Ein alter Nachweis aus Weser-Ems (Bellmann 2002), aktuell mehrfach Schleswig-Holstein an Pferdekot: Sylt, Kampen 1999-2002, auch Keitum 2001 (Gürlich mdl. 2019).
Arealrand
Südlich
Quelle

Schaffrath, U. (2021): Rote Liste und Gesamtartenliste der Blatthornkäfer (Coleoptera: Scarabaeoidea) Deutschlands. – In: Ries, M.; Balzer, S.; Gruttke, H.; Haupt, H.; Hofbauer, N.; Ludwig, G. & Matzke-Hajek , G. (Red.): Rote Liste gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands, Band 5: Wirbellose Tiere (Teil 3). – Münster (Landwirtschaftsverlag). – Naturschutz und Biologische Vielfalt 70 (5): 189-266