Detailseite

Wissenschaftlicher Name
Mus domesticus helgolandicus Zimmermann, 1953
Deutscher Name
Helgoländer Hausmaus
Organismengruppe
Säugetiere
Rote-Liste-Kategorie
Extrem selten
Verantwortlichkeit Deutschlands
In besonders hohem Maße verantwortlich
Aktuelle Bestandssituation
extrem selten
Langfristiger Bestandstrend
Daten ungenügend
Kurzfristiger Bestandstrend
stabil
Vorherige Rote-Liste-Kategorie
Extrem selten
Kategorieänderung gegenüber der vorherigen Roten Liste
Kategorie unverändert
Kommentar zur Taxonomie
Die Helgoländer Hausmaus wird aufgrund des Auftretens Robertsonscher Translokationen in ihrem Chromosomensatz zu M. domesticus gestellt. Robertsonsche Translokationen sind von M. musculus nicht bekannt, treten aber bei M. domesticus häufig auf (Meinig 2004).
Quelle

Meinig, H.; Boye, P.; Dähne, M.; Hutterer, R. & Lang, J. (2020): Rote Liste und Gesamtartenliste der Säugetiere (Mammalia) Deutschlands. – Naturschutz und Biologische Vielfalt 170 (2): 73 S.