Detailseite

Wissenschaftlicher Name
Lucanus cervus (Linnaeus, 1758)
Organismengruppe
Blatthornkäfer
Rote-Liste-Kategorie
Stark gefährdet
Verantwortlichkeit Deutschlands
Allgemeine Verantwortlichkeit
Aktuelle Bestandssituation
selten
Langfristiger Bestandstrend
starker Rückgang
Kurzfristiger Bestandstrend
Daten ungenügend
Vorherige Rote-Liste-Kategorie
Stark gefährdet
Kategorieänderung gegenüber der vorherigen Roten Liste
Kategorie unverändert
Kommentar zur Taxonomie
Deutscher Name: Hirschkäfer.
Kommentar zur Gefährdung
Gefährdung vor allem durch Fehlen bzw. Rodung und Beseitigung des Brutsubstrats (Stubben von Eiche und vielen anderen Laub-, seltener Nadelhölzern), aber auch durch Veränderungen im Habitat: Mangel an geeigneten Brutplätzen in warmer, sonnenexponierter Lage (Beschattung durch Kronenschluss bzw. Jungbäume).
Weitere Kommentare
In fast allen Regionen aktuell vorhanden außer Schleswig-Holstein, dort zuletzt bei Schnakenbeck 1975 (Bleich et al. 2020), doch nur lokal und meist selten, in Wärmegebieten auf Sand manchmal zahlreicher.
Quelle

Schaffrath, U. (2021): Rote Liste und Gesamtartenliste der Blatthornkäfer (Coleoptera: Scarabaeoidea) Deutschlands. – In: Ries, M.; Balzer, S.; Gruttke, H.; Haupt, H.; Hofbauer, N.; Ludwig, G. & Matzke-Hajek , G. (Red.): Rote Liste gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands, Band 5: Wirbellose Tiere (Teil 3). – Münster (Landwirtschaftsverlag). – Naturschutz und Biologische Vielfalt 70 (5): 189-266