Detailseite

Wissenschaftlicher Name
Protaetia marmorata (Fabricius, 1792)
Synonyme bzw. Name in der vorherigen Roten Liste
Protaetia lugubris (Herbst, 1786)
Organismengruppe
Blatthornkäfer
Rote-Liste-Kategorie
Vorwarnliste
Verantwortlichkeit Deutschlands
Allgemeine Verantwortlichkeit
Aktuelle Bestandssituation
selten
Langfristiger Bestandstrend
mäßiger Rückgang
Kurzfristiger Bestandstrend
gleich bleibend
Vorherige Rote-Liste-Kategorie
Stark gefährdet
Kategorieänderung gegenüber der vorherigen Roten Liste
Aktuelle Verbesserung der Einstufung
Kommentar zur Taxonomie
Deutscher Name: Marmorierter Rosenkäfer.
Kommentar zur Gefährdung
Gefährdung durch schwindenden Altbaumbestand mit entsprechendem Höhlenangebot.
Weitere Kommentare
In Deutschland aktuell nur im Süden und Osten und Nordosten, meidet weitgehend den atlantischen Einflussbereich. Im Nordwesten (Niedersachsen, Schleswig-Holstein) keine oder wenige alte Funde. In Nordrhein-Westfalen neuerdings erstmals nachgewiesen: Bielefeld, Senne 2017 (Urban & Schulze 2017), Paderborn, NSG Moosheide 2018 (Urban & Schulze 2018). In Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern stellenweise nicht selten, Art der Wälder und halboffenen Landschaften. Baumhöhlenbewohner in Laub- und Mischwäldern und Auwäldern mit Altbaumbestand.
Quelle

Schaffrath, U. (2021): Rote Liste und Gesamtartenliste der Blatthornkäfer (Coleoptera: Scarabaeoidea) Deutschlands. – In: Ries, M.; Balzer, S.; Gruttke, H.; Haupt, H.; Hofbauer, N.; Ludwig, G. & Matzke-Hajek , G. (Red.): Rote Liste gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands, Band 5: Wirbellose Tiere (Teil 3). – Münster (Landwirtschaftsverlag). – Naturschutz und Biologische Vielfalt 70 (5): 189-266