Detailseite

Wissenschaftlicher Name
Omaloplia nigromarginata (Herbst, 1786)
Synonyme bzw. Name in der vorherigen Roten Liste
Omaloplia alternata (Küster, 1849)
Organismengruppe
Blatthornkäfer
Rote-Liste-Kategorie
Gefährdet
Verantwortlichkeit Deutschlands
Allgemeine Verantwortlichkeit
Aktuelle Bestandssituation
selten
Langfristiger Bestandstrend
mäßiger Rückgang
Kurzfristiger Bestandstrend
Daten ungenügend
Vorherige Rote-Liste-Kategorie
Vom Aussterben bedroht
Kategorieänderung gegenüber der vorherigen Roten Liste
Aktuelle Verbesserung der Einstufung
Kommentar zur Taxonomie
Als Homaloplia alternata occidentalis von Baraud (1965) nach einem Exemplar aus Augsburg erneut beschrieben, ist jedoch ein Synonym zu Omaloplia nigromarginata (Herbst, 1786) (Rößner & Ahrens 2004).
Kommentar zur Gefährdung
Gefährdung der kleinräumigen, isolierten Populationen durch enge Bindung an das zurückgehende Habitat.
Weitere Kommentare
In Deutschland fast nur im Osten und Süden, fehlt im Westen und Nordwesten. Aktuell in Bayern, Baden-Württemberg, Hannover, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Sachsen (Bleich et al. 2020). Lokal auf Magerrasen, besonders Sandmagerrasen (Rößner 2012). Art des Offenlandes oder der halboffenen Landschaften.
Arealrand
Westlich
Quelle

Schaffrath, U. (2021): Rote Liste und Gesamtartenliste der Blatthornkäfer (Coleoptera: Scarabaeoidea) Deutschlands. – In: Ries, M.; Balzer, S.; Gruttke, H.; Haupt, H.; Hofbauer, N.; Ludwig, G. & Matzke-Hajek , G. (Red.): Rote Liste gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands, Band 5: Wirbellose Tiere (Teil 3). – Münster (Landwirtschaftsverlag). – Naturschutz und Biologische Vielfalt 70 (5): 189-266