Detailseite

Scientific name
Coregonus renke (Paula Schrank, 1783)
Synonyms or name indicated in the previous Red List
syn. Coregonus lavaretus (Linnaeus, 1758)
German name
Starnberger Renke
Group of organisms
Pisces & Cyclostomata (freshwater)
Red List Category
Data Deficient
Responsibility of Germany
Extremely high level of responsibility
Current population status
unknown
Long-term population trend
unknown
Short-term population trend
unknown
Previous Red List Category
Not Evaluated
Change of category compared to previous Red List
The change of category is not assessable, for example because the previous Red List does not list the taxon or the taxon has not been assessed in the previous Red List.
Comment on search
Die Starnberger Renke Coregonus renke ist historisch aus Bayern beschrieben (Vogt & Hofer 1909) und der Typenfundort liegt in Bayern. Über die Identität von C. renke ist kaum etwas bekannt, doch wird dieser Name von Kottelat & Freyhof (2007) für Renken aus dem Donauraum mit einer hohen Zahl von Reusendornen verwendet. Es ist aber nicht klar, ob die Art, die als C. renke beschrieben wurde, überhaupt noch existiert. Hier gibt es noch einen großen Forschungsbedarf.
Source

Freyhof, J. (2009): Rote Liste der im Süßwasser reproduzierenden Neunaugen und Fische (Cyclostomata & Pisces). – In: Haupt, H.; Ludwig, G.; Gruttke, H.; Binot-Hafke, M.; Otto, C. & Pauly, A. (Red.): Rote Liste gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands, Band 1: Wirbeltiere. – Münster (Landwirtschaftsverlag). – Naturschutz und Biologische Vielfalt 70 (1): 291-316.