Detailseite

Scientific name
Licea floriformis var. aureospora M.T.M. Willemse & Nann.-Bremek.
Synonyms or name indicated in the previous Red List
[= Licea longa Flatau; = Licea capitata Ing & McHugh
Group of organisms
Myxomycetes
Red List Category
Data Deficient
Responsibility of Germany
General responsibility
Current population status
very rare
Long-term population trend
unknown
Short-term population trend
unknown
Previous Red List Category
Data Deficient
Change of category compared to previous Red List
Red List Category unchanged
Comment on taxonomy
Die von einer Aufsammlung auf Populus-Rinde beschriebene L. longa (Flatau 2000) als auch L. capitata sind nach Untersuchungen von Wrigley de Basanta & Lado (2005) nicht von L. floriformis var. aureospora verschieden.
Further comments
Neben den Funden in Hessen (Flatau 2000) und einem Nachweis in Brandenburg (2001, H. Marx, HM 1575/14) mehrfach in Thüringen (Müller 2005, 2008), auch in Sachsen-Anhalt (Täglich unpubl.) sowie ein Fund der in der Roten Liste 1996 noch als eigenständige Art geführten L. capitata durch Schubert (briefl., det. L. Flatau).
Source

Schnittler, M.; Kummer, V.; Kuhnt, A.; Krieglsteiner, L.; Flatau, L.; Müller, H. & Täglich, U. (2011): Rote Liste und Gesamtartenliste der Schleimpilze (Myxomycetes) Deutschlands. – In: Ludwig, G. & Matzke-Hajek, G. (Red.): Rote Liste gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands. Band 6: Pilze (Teil 2) – Flechten und Myxomyzeten. – Münster (Landwirtschaftsverlag). – Naturschutz und Biologische Vielfalt 70 (6): 125-234.