Detailseite

Scientific name
Lithobius erythrocephalus C.L. Koch, 1847
Group of organisms
Myriapoda: Chilopoda
Red List Category
Not Threatened
Responsibility of Germany
General responsibility
Current population status
moderately common
Long-term population trend
constant
Short-term population trend
unknown
Change of category compared to previous Red List
The change of category is not assessable, for example because the previous Red List does not list the taxon or the taxon has not been assessed in the previous Red List.
Comment on taxonomy
Das als Unterart von Lithobius erythrocephalus beschriebene Taxon schuleri Verhoeff, 1925 wurde erst 1994 in den Artstatus erhoben (Zapparoli 1994). Die Verbreitung beider Arten bzw. ehemaligen Unterarten ist unzulänglich bekannt. In der vorliegenden Roten Liste werden beide Taxa unter L. erythrocephalus geführt.
Further comments
L. erythrocephalus sensu stricto ist im Süden Deutschlands recht selten, im Norden und Osten hingegen wesentlich häufiger. L. e. schuleri besiedelt eher die montanen Lagen Süddeutschlands.
Source

Decker, P.; Voigtländer, K.; Spelda, J.; Reip, H.S. & Lindner, E.N. (2016): Rote Liste und Gesamtartenliste der Hundertfüßer (Myriapoda: Chilopoda) Deutschlands. – In: Gruttke, H.; Balzer, S.; Binot-Hafke, M.; Haupt, H.; Hofbauer, N.; Ludwig, G.; Matzke-Hajek, G. & Ries, M. (Red.): Rote Liste gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands, Band 4: Wirbellose Tiere (Teil 2). – Münster (Landwirtschaftsverlag). – Naturschutz und Biologische Vielfalt 70 (4): 327-346.