Detailseite

Scientific name
Lasiochernes pilosus (Ellingsen, 1910)
Group of organisms
Arachnida: Pseudoscorpiones
Red List Category
Data Deficient
Responsibility of Germany
Extremely high level of responsibility
Current population status
unknown
Long-term population trend
unknown
Short-term population trend
unknown
Change of category compared to previous Red List
Current improvement of Red List Category
Comment on responsibility
Weltanteil des Areals 33-75% und Lage im Arealzentrum (vgl. Harvey 2013).
Further comments
Spezialisierter Bewohner von Maulwurfs- und gelegentlich auch Schermausgängen. Letzter Nachweis aus dem Jahr 1980 (Rehage & Renner 1981); konnte nach Drogla & Lippold (2004) trotz intensiver Nachsuche nicht gefunden werden. Die Nachsuche erfolgte allerdings nur regional und nicht an den alten Fundstellen.
Margin of range
Northern
Source

Muster, C. & Blick, T. (2016): Rote Liste und Gesamtartenliste der Pseudoskorpione (Arachnida: Pseudoscorpiones) Deutschlands. – In: Gruttke, H.; Balzer, S.; Binot-Hafke, M.; Haupt, H.; Hofbauer, N.; Ludwig, G.; Matzke-Hajek, G. & Ries, M. (Red.): Rote Liste gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands, Band 4: Wirbellose Tiere (Teil 2). – Münster (Landwirtschaftsverlag). – Naturschutz und Biologische Vielfalt 70 (4): 539-561.