Detailseite

Scientific name
Alburnus mento (Heckel, 1836)
Synonyms or name indicated in the previous Red List
syn. Chalcalburnus chalcoides (Gueldenstaedt, 1772); syn. Chalcalburnus chalcoides mento (Heckel, 1836)
German name
Seelaube
Group of organisms
Pisces & Cyclostomata (freshwater)
Red List Category
Not Threatened
Responsibility of Germany
High level of responsibility
Current population status
very rare
Long-term population trend
constant
Short-term population trend
constant
Previous Red List Category
Extremely Rare
Change of category compared to previous Red List
Current improvement of Red List Category
Further comments
Die Verantwortlichkeit für die Seelaube wird von Freyhof & Brunken (2004) noch als hochgradig isolierter Vorposten eingeschätzt. Inzwischen werden die Alpenpopulationen aber von den anderen Populationen als eigenständige Art abgetrennt (Freyhof & Kottelat 2007). Dadurch verändert sich auch die Verantwortlichkeit hin zu ! (mehr als 10% der Populationen in Deuschland und Lage im Hauptareal).
Margin of range
Western
Source

Freyhof, J. (2009): Rote Liste der im Süßwasser reproduzierenden Neunaugen und Fische (Cyclostomata & Pisces). – In: Haupt, H.; Ludwig, G.; Gruttke, H.; Binot-Hafke, M.; Otto, C. & Pauly, A. (Red.): Rote Liste gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands, Band 1: Wirbeltiere. – Münster (Landwirtschaftsverlag). – Naturschutz und Biologische Vielfalt 70 (1): 291-316.