Detailseite

Scientific name
Lampetra fluviatilis (Linnaeus, 1758)
German name
Flussneunauge
Group of organisms
Pisces & Cyclostomata (freshwater)
Red List Category
Threatened
Responsibility of Germany
General responsibility
Current population status
very rare
Long-term population trend
strong decline
Short-term population trend
clear increase
Previous Red List Category
Highly Threatened
Change of category compared to previous Red List
Current improvement of Red List Category
Comment on threat
Flussneunaugen haben positiv auf die verbesserte Wasserqualität reagiert und der kurzfristige Trend bei den großen Populationen im Nordseeeinzug ist klar positiv. Die kleine Ostseepopulation des Flussneunauges geht allerdings auch in Gewässern ohne Wanderhindernisse und guter Gewässerstruktur nach wie vor zurück. Dieses Neunauge hat insgesamt bisher weder die Verbreitung noch die Populationsstärke wie vor ca. 100-150 Jahren wieder erreicht. Nach wie vor verhindern dies unpassierbare Querbauwerke und die starke Überformung der großen Fließgewässer. Zahlreiche Experten befürchten, dass im Rahmen des Ausbaues erneuerbarer Energien zur Wasserkraftnutzung Querbauwerke erneuert bzw. zusätzlich in den Fließgewässern etabliert werden. Es ist daher zu befürchten, dass sich der Erhaltungszustand des Flussneunauges mittelfristig wieder verschlechtern könnte.
Source

Freyhof, J. (2009): Rote Liste der im Süßwasser reproduzierenden Neunaugen und Fische (Cyclostomata & Pisces). – In: Haupt, H.; Ludwig, G.; Gruttke, H.; Binot-Hafke, M.; Otto, C. & Pauly, A. (Red.): Rote Liste gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands, Band 1: Wirbeltiere. – Münster (Landwirtschaftsverlag). – Naturschutz und Biologische Vielfalt 70 (1): 291-316.