Detailseite

Wissenschaftlicher Name
Gnorimus variabilis (Linnaeus, 1758)
Organismengruppe
Blatthornkäfer
Rote-Liste-Kategorie
Vom Aussterben bedroht
Verantwortlichkeit Deutschlands
Nicht etabliert (keine Verantwortlichkeitskategorie)
Aktuelle Bestandssituation
sehr selten
Langfristiger Bestandstrend
starker Rückgang
Kurzfristiger Bestandstrend
Daten ungenügend
Vorherige Rote-Liste-Kategorie
Vom Aussterben bedroht
Kategorieänderung gegenüber der vorherigen Roten Liste
Kategorie unverändert
Kommentar zur Taxonomie
Deutscher Name: Veränderlicher Edelscharrkäfer.
Kommentar zur Gefährdung
Sehr starke Gefährdung durch Isolierung der Populationen und den Rückgang geeigneter Habitate mit höhlenreichen Altbäumen (Naturnähezeiger [„Urwaldrelikt“] nach <span style="font-variant:small-caps">Eckelt</span> et al. 2017).
Weitere Kommentare
Aktuell in allen Bundesländern Deutschlands, aber nur sehr lokal und vereinzelt in Altbaumbeständen (Habitattradition). Von der Ebene bis ins Hügelland. Baumhöhlen-Bewohner der Laubbäume, besonders in alten rotfaulen Eichen, in Auwäldern, Hutewäldern etc., an den Brutstätten in Anzahl.
Quelle

Schaffrath, U. (2021): Rote Liste und Gesamtartenliste der Blatthornkäfer (Coleoptera: Scarabaeoidea) Deutschlands. – In: Ries, M.; Balzer, S.; Gruttke, H.; Haupt, H.; Hofbauer, N.; Ludwig, G. & Matzke-Hajek , G. (Red.): Rote Liste gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands, Band 5: Wirbellose Tiere (Teil 3). – Münster (Landwirtschaftsverlag). – Naturschutz und Biologische Vielfalt 70 (5): 189-266