Detailseite

< zurück zur Ergebnisliste
Wissenschaftlicher Name
Isauria dilucidella (Duponchel, 1836)
Organismengruppe
Zünslerfalter
Rote-Liste-Kategorie
Daten unzureichend
Verantwortlichkeit Deutschlands
Allgemeine Verantwortlichkeit
Aktuelle Bestandssituation
unbekannt
Langfristiger Bestandstrend
gleich bleibend
Kurzfristiger Bestandstrend
gleich bleibend
Kategorieänderung gegenüber der vorherigen Roten Liste
Die Kategorieänderung ist nicht bewertbar, beispielsweise weil das Taxon in der alten Gesamtliste nicht enthalten oder nicht bewertet war (inkl. ⬧ → ⬧)
Kommentar zur Gefährdung
Wurde 2002 in Mecklenburg nachgewiesen (Mitt. Plotz), welches der erste Wiederfund seit 80 Jahren in Deutschland ist.
Weitere Kommentare
Die Larven leben im Boden in einer senkrechten Röhre, von der aus sie an den Blättern von Lotus corniculatus und Astragalus spp. fressen (Hannemann 1964).
Quelle

Nuss, M. (2011): Rote Liste und Gesamtartenliste der Zünslerfalter (Lepidoptera: Pyraloidea) Deutschlands. – In: Binot-Hafke, M.; Balzer, S.; Becker, N.; Gruttke, H.; Haupt, H.; Hofbauer, N.; Ludwig, G.; Matzke-Hajek, G. & Strauch, M. (Red.): Rote Liste gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands, Band 3: Wirbellose Tiere (Teil 1). – Münster (Landwirtschaftsverlag). – Naturschutz und Biologische Vielfalt 70 (3): 327-370.