Detailseite

Wissenschaftlicher Name
Leiobunum religiosum Simon, 1879
Deutscher Name
Westalpen-Rückenkanker
Organismengruppe
Weberknechte
Vorherige Rote Liste
Kein Nachweis, nicht gelistet ohne es ausdrücklich auszuschließen oder kein etabliertes Vorkommen nachgewiesen (auch nicht unter einem anderen Namen).
Kategorieänderung gegenüber der vorherigen Roten Liste
Die Kategorieänderung ist nicht bewertbar, beispielsweise weil das Taxon in der alten Gesamtliste nicht enthalten oder nicht bewertet war (inkl. ♦ → ♦)
Einbürgerungsstatus
Neobiota
Kommentar zur Gefährdung
Ungefährdet, da die Art zwar sehr selten ist, aber in westlichen Nachbarländern offenbar zunimmt.
Weitere Kommentare
Erstnachweis und bisher einziger Nachweis für Deutschland durch Schönhofer & Hillen (2008) aus dem Mayener Grubenfeld, Rheinland-Pfalz. Die Autoren nehmen eine übersehene, aber lange etablierte Population an. Zahlreiche Funde aus Luxemburg sprechen für eine rezente Ausbreitung (möglicherweise in der Folge von Verschleppung) des ehemaligen Endemiten der Südwest-Alpen nach Norden (Muster & Meyer 2014).
Arealrand
Nordöstlich
Quelle
Muster, C.; Blick, T. & Schönhofer, A. (2016): Rote Liste und Gesamtartenliste der Weberknechte (Arachnida: Opiliones) Deutschlands. – In: Gruttke, H., Balzer, S., Binot-Hafke, M., Haupt, H., Hofbauer, N., Ludwig, G., Matzke-Hajek, G. & Ries, M. (Bearb.): Rote Liste der gefährdeten Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands. Band 4: Wirbellose Tiere (Teil 2). – Bonn (Bundesamt für Naturschutz). – Naturschutz und Biologische Vielfalt 70 (4): 513–536.